Filter schließen
Filtern nach:

AJAX Alarmanlage - So steuern Sie Tore und Schranken mit AJAX

Blog-aja

Seit Januar 2019 sind wir offizieller Distributor von AJAX Alarmanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

Ein Tor oder eine Schranke ist die erste Barriere an der Zufahrt zu einem geschützten Bereich. Mit Ajax gibt es viel mehr Möglichkeiten, diese Barriere wirklich sicher zu machen, als mit einer Standard-Fernsteuerung.

Wir sagen Ihnen, was Ajax-Steuerungen für Ihr Tor oder Ihre Schranke leisten können und warum es sich lohnt das Ajax System zu integrieren.

Warum Ajax, wenn schon „alles funktioniert“?

Der Zweck einer Schranke oder eines Tores ist es, kontrolliert den Zugang zu Überwachen. Wir nennen Ihnen 5 lästige Unannehmlichkeiten, mit denen die Besitzer bei der Benutzung von Schranken oder Toren regelmäßig konfrontiert werden:

1. Warten

Zeit ist kostbar. Im Leben verbringt man fast 4 Monate damit, auf grünes Licht an der Ampel zu warten, warum also noch ein paar Monate mehr damit verschwenden, darauf zu warten, dass sich das Tor oder die Schranke öffnet?

Verwenden Sie den Button, um durch das Tor oder die Schranke zu fahren, ohne Zeit mit Anhalten und Warten zu verschwenden. Der Button hat eine Reichweite von bis zu 1300 Metern (sofern keine Hindernisse vorhanden sind) und benötigt nur 0,15 Sekunden, um Befehle zu übermitteln. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Reichweite von Fernbedienungen für Tore und Schranken beträgt bis zu 200 Meter, in der Praxis sind es aber eher etwa 20-30 Meter.

Blog-aja3

2. Angst vor Manipulation

Oft sind Schlüsselanhänger zur Bedienung von Schranken und Toren nicht fälschungs- und manipulationssicher und die Verschlüsselung ihrer Signale ist schwach oder gar nicht vorhanden. Solche Systeme können mit Hilfe von Codeknackern in wenigen Minuten geknackt werden.

Ein Codeknacker ist ein Gerät, welches das Signal der Fernbedienung imitiert und somit ermöglicht, in das Steuerungssystem des Tores oder der Schranke einzudringen.

Ajax benutzt einen Floating-Key-Algorithmus zur Verschlüsselung aller Daten. Jedes Ajax-Gerät hat eine individuelle Kennung, außerdem überprüft und markiert das Jeweller-Funkprotokoll jede Kommunikationssitzung mit den Geräten. Das System ist immun gegen Codeknacker, da es nur von hubgebundenen Geräten gesteuert werden kann. Sollten Sie den Button verlieren, kann dieser mit wenigen Klicks in der App von der Hub-Zentrale getrennt werden.

Blog-aja2

 

3. Unvorhergesehene Situationen

Manchmal rettet auch das beste Tor nicht vor unvorhergesehenen Situationen. Beispielsweise hat der Arbeitgeber vergessen, den Tor- oder Schrankensteuerungsknopf vom gekündigten Arbeitnehmer zurückzufordern. Das Sicherheitssystem von Ajax schützt vor solchen Nachlässigkeiten. Mit WallSwitch wird das Tor oder die Schranke beim Scharfschalten des Objekts auf Befehl in der App oder automatisch vom Strom getrennt. Dies verhindert, dass Unbefugte das Tor oder die Schranke öffnen können, selbst wenn sie über einen Ajax Button verfügen.

 

4. Unkomfortabler Schlüsselanhänger

Ständig einen separaten Schlüsselanhänger für die Schranke oder das Tor dabei haben zu müssen, macht die Sache unnötig kompliziert. Wenn eine Anlage mehrere Ein- und Ausgänge hat, die sowohl mit Toren als auch mit Schranken ausgestattet sind, entsteht unweigerlich ein Chaos. Mehrere Schlüsselanhängern mit sich zu führen ist ebenso unpraktisch wie die Steuerung mit einer Vielzahl von Fernbedienungen.

Mit Ajax passt das ganze System in ein Smartphone. Auch wenn Sie sich am anderen Ende der Stadt befinden und den Steuertaster nicht dabeihaben, können Sie mit der mobilen App von Ajax das Tor oder die Schranke öffnen.

 

5. Eingeschränkte Funktionalität

Mit Ajax werden Tor und Schranke zu einem Teil des Sicherheits-Ökosystems. Das Sicherheitssystem wird zu einem Konstrukt, über dessen Fähigkeiten Sie allein entscheiden. Wenn Sie zum Beispiel eine Kamera zum System hinzufügen, können Sie über Ihr Smartphone sehen, wer an der Schranke steht, ohne sich bewegen zu müssen und von anderen Tätigkeiten abgelenkt zu werden. Außerdem können Sie das System mit Straßenbewegungsmeldern ergänzen und das Tor im Falle eines Alarms verriegeln. Mit Ajax können Sie das Tor und die Schranke von Ihrem Telefon aus steuern, haben die Fernbedienung immer dabei und müssen sich nie um die Sicherheit Ihres Hauses oder Büros/Firmengeländes sorgen.

Wie kann ich Ajax zur Steuerung meiner Schranke und Tore einsetzen?

Zum Anschluss benötigen Sie eine Hub-Zentrale und ein Relay oder einen WallSwitch. Bei Bedarf kann das System durch einen Button ergänzt werden.

  • Relay — zum Öffnen und Schließen von Schranke oder Tor
  • WallSwitch — zum Aus- und Einschalten der Stromversorgung von Schranke oder Tor
  • Button — zur Steuerung ohne App

 

Moderne elektrisch betriebene Tore und Schranken sind mit einer Fernsteuerung ausgestattet. Diese besteht aus einem Controller und Steuergeräten wie z. B. Fernbedienungen. Der Controller empfängt Befehle der Steuergeräte und betätigt den Mechanismus zum Öffnen/Schließen des Tores oder der Schranke. Zum Anschluss an Ajax muss der Controller über einen Steuereingang verfügen.

 

Komplette Anleitung zur Integration von Toren und Schranken in Ajax

 

TURM Sicherheitstechnik ist Ihr Fachhhandel für Sicherheitstechnik, Türsprechanlagen und AJAX Alarmanlagen. Als offizieller Distributor von AJAX in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten Sie bei uns professionellen Support und Beratung. Wir beraten Sie auch bei allen Themen rund um die Videosicherheitstechnik, Videoüberwachung und Einbruchmeldetechnik.

#turmtech #videoüberwachung #sicherheitstechnik #hdcvi #überwachungskamera #überawchungssystem #ipkamera #ptzkamera #ptz #analogkamera #poe #smarthome #ajaxalarm #ajaxsystems #ajaxdistributor #ajaxdeutschland #ajaxersatzteile

Für weitere Fragen und Informationen zu unseren AJAX Produkten und Leistungen steht Ihnen unser TURM Team per Telefon, E-Mail und im persönlichen Gespräch gerne zur Verfügung.

Ihr TURM Sicherheitstechnik Team

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.